SOS Kinderdorf
Allgemeine Informationnen Prag Cityguide
akrizo-reisemagazin
SehenswertesAkrizo-Touren und SagenOffizielle Führungen
   
Prager Burg Eiffelturm Altstadt Jüdisches Viertel Vysehrad
   
Stadtplan
   
Startseite
Anreise
Allgemeines
Transport
Übernachten
Essen & Trinken
Kunst & Kultur
Einkaufen
Sehenswertes
Geschichte
   
Links
Newsletter
Leser-Tipps
Kontakt



Kooperationspartner

Radio Prag

Prager Tourismusamt

Prag Cityguide

Impressum
Disclaimer
 
Sehenswertes  

Egal wie lange Ihr in Prag, der Stadt der Tausend goldenen Dächer, bleibt - aber zumindest einige dieser Sehenswürdigkeiten solltet Ihr Euch ansehen:
n
Prager Burg mit St.Veits Dom und dem berühmten Goldenen Gäßchen
n Oberhalb der Prager Burg: Loreta und der Eiffelturm
n Altstadt: Altstädter Ring, Jüdisches Viertel
n Neustadt: Wenzelsplatz und Vysehrad


Burg Wache


Prazsky hrad (Prager Burg) Prag 1 - Hradcany
Telefonnummer: 2437 3368
Informations- und Fremdenführerdienst
Entstehung: 9. Jh..
Ein Ensemble von Palästen, Verwaltungs- und Kirchenbauten, Wehranlagen und Wohngebäuden aus allen Baustilepochen dar, besteht aus drei Burghöfen
. Ursprünglich als Sitz der böhmischen Fürsten und Könige, seit 1918 Hauptsitz des Staatspräsidenten.

Touristen-Attraktion: wie überall ist die Wachablösung immer ein besonderer Touristen-Magnet - jede volle Stunde findet sie an den Burgtoren statt (ab 5.00 bis 23.00 Uhr) um 12.00 Uhr ist die feierliche Wachablösung mit Fanfaren und dem Austausch der Standarte.



Im Komplex der Prager Burg steuert Ihr direkt auf den Dom zu: Katedrala sv. Vita, Vaclava a Vojtecha (St.-Veit-Wenzel-und-Adalbert-Dom)
Entstehung:
im Jahre 1344, der gotische Dom wurde fast 600 Jahre lang gebaut und endgültig erst im Jahre 1929 fertiggestellt.
Sehenswertes: das Innere und Äußere des Doms ist ein Erlebnis,
in der St.-Wenzel-Kapelle und der Gruft der böhmischen Könige im Souterrain der Kirche befinden sich die Krönungskleinodien.

Einige Schritte weiter erreicht man: Stary kralovsky palac (Alter Königlicher Palast). Bis zum 16. Jh.. der Sitz der böhmischen Fürsten und Könige. Am beeindruckendsten ist der riesige Wladislaw-Saal (Gotik) mit einem beachtenswerten Rippengewölbe. Im Mittelalter fanden hier Ritterspiele statt. Am Ausgang sieht man noch die Pferdegerechte Treppe
Heute verlagerte man sich eher auf Präsidentenwahlen und Staatsveranstaltungen.


Unterhalb der Basilika befindet sich:
Zlata ulicka (Goldenes Gäßchen)

In der gotischen Burgmauer eingebaute winzige Häußchen. Im 16. Jahrhundert wohnten hier Burgschützen und Handwerker. Im Haus Nr. 22 arbeitete in den Jahren 1916 - 1917 Franz Kafka.
 
 
  Sidemap
  Suche
  Leser-Service
  Leser-Forum
Citymap

Tipps für Touren durch Prag findet Ihr in der Rubrik: Spaziergänge
n Welche Sehenswürdigkeit
fandet Ihr am beeindruckendsten?
n Schreibt uns!
  Seite drucken
  Seitenanfang
  StartseiteAnreiseAllgemeinesTransportÜbernachtenEssen&TrinkenKunst&Kultur
EinkaufenSehenswertesGeschichte