Prag  Hotel-Guide
Kunst & Kultur Prag Cityguide
akrizo-reisemagazin
Kultur-Guide: Datenbanksuche LesermeinungenTipp abgeben
   
GalerienMuseenTheaterKlassikMusikclubsKinos
Kultur-Spezial: Prager Literatur Tschechischer Film
   
Stadtplan
   
Startseite
Anreise
Allgemeines
Transport
Übernachten
Essen & Trinken
Kunst & Kultur
Einkaufen
Sehenswertes
Geschichte
   
Links
Newsletter
Leser-Tipps
Kontakt



Kooperationspartner

Radio Prag

Prager Tourismusamt

Prag Cityguide

Impressum
Disclaimer
 
Kunst & Kultur  

Exkurs:
"Nouvelle Vague"
Epoche in der französichen Kinematographie am Ende der 50er und Anfang der 60er Jahre Enstanden im Kreis um "Cahiers du cinéma" - (1951 gegründet ), hierzu gehörten Kritiker, die später selber Regisseure wurden (Truffaut, Godard, Rivette, Chabrol)

Ästhetik der Nouvelle Vaugue
n keine kohärente ästhetische Bewegung; dazu Truffaut: "Wir haben nur eines gemeinsam und das ist unsere Vorliebe für Spielautomanten."
n Milieugenauigkeit; Vorliebe für das Drehen in Straßen und echten Lokalitäten
n gemeinsamer Nenner: der "persönliche" unperfektionierte Stil für den eine mobile, oft handgehaltene Kamere charakteristisch war
n neue Narrativik, die auf Verknüpfung von Zeitebenen mittels Montage aufgebaut wurde,
n gegen den gesichtslosen "gut gemachten" Film
n Figurendarstellung: ohne Versuch einer Erklärung, keine Stars
n die Nebenfiguren, sowie die Atmosphäre gewannen an Bedeutung
n Hang zu mehr oder weniger versteckten Zitaten aus Filmen anderer Regisseure
n Defizit an echten politischen Interesse - von linken Kritikern bemängelt
n Erweiterung der Syntax des Films
n präzise Oberflächenbeschreibung, akribische Detailzeichnung

Theoretischer Hintergrund
n Theorien von A. Bazin, der an der Herausgabe von "Cahiers" beteiligt war
n Truffauts Artikel "Une certain tendance du cinéma francais" (Cahiers, 31.01.1954) war ein Wendepunkt der Filmtheorie, denn Truffaut hob die "politique des auteurs", also den persönlichen Faktor in der künstlerischen Schöpfung hervor. >>>
n Autorenfilm - Film soll für den Zuschauer nicht als Realität, oder der Traum von Realität funktionieren, sondern als eine Darstellung, die von einem anderen Individuum gemacht wurde. (Cinéma´des auteurs -> Astruc "Caméra-stylo", d.h. Filme sollen Bekenntnis und Schöpfung eines Einzelnen sein )
n Jean-Luc Godards Montage-Theorie im Aufsatz "Montage, mon beau souci" (Cahiers 65, Dez. 1956)

weiter zu "Cinéma vérité"

 
  Sidemap
  Suche
  Leser-Service
  Leser-Forum
Kultur-Guide
Prager Literatur
n Franz Kafka und Prag

Tsch. Filmkunst
n Tschechische Kinderfilme: Pan Tau
n Film der 60er Jahre
n Filme der "Neuen Welle" und ihre Regisseure
n M. Formans Filmwerk
n Milos Formans "Feurwehrball"
n Weiterführende Literatur

Exkurs:
n Nouvelle Vague
n Cinéma vérité

Akrizo-Tipps



Feuerwehrball
Der letzte in der damaligen Tschechoslowakei gedrehte Film von Milos Forman

Tipp
n Habt Ihr eine neuen Club endeckt?
n Eine schöne Theater-Vorstellung gesehen?
n
Dann schreibt uns!
  Seite drucken
  Seitenanfang
  StartseiteAnreiseAllgemeinesTransportÜbernachtenEssen&TrinkenKunst&Kultur
EinkaufenSehenswertesGeschichte